Initiative für globale Wasserqualität

Initiative für globale Wasserqualität

  • 11.03.2021

Meer Service mit Garantieschein

Um die Plastikflut in den Weltmeeren zu reduzieren, beteiligt sich die WATERCryst Wassertechnik GmbH & Co. KG jetzt mit einer eigenen Kundeninitiative an einem Wasserschutzprojekt.

Als führender Hersteller ökologisch nachhaltiger Kalkschutzsysteme versteht sich das Technologieunternehmen auch als Fürsprecher global ausgerichteter Bemühungen, die Wasserqualität internationaler Gewässer zu schützen. Gewässer- und Trinkwasserschutz sind fester Bestandteil der eigenen Unternehmensphilosophie. Durch den Betrieb der BIOCAT Geräteserien wird das Abwasser weder mit Chemie, Phosphaten, Weichmacher oder Mikroplastik belastet.

 

Köln, 09.03.2021: Trinkwasserqualität und Gewässerschutz sind eng miteinander verbunden, Anbieter von Kalkschutzsystemen für die Trinkwasser-Installation müssen beides stets im Blick haben. „Mit der Investition in eine umweltschonende Kalkschutzanlage können wir diesen Wirkzusammenhang unmittelbar steuern, anders sieht das mit manchen nachteiligen Folgen unseres Konsums aus“, sagt Georg F. Rosin, geschäftsführender Gesellschafter von WATERCryst. „Für uns war die ökologische Ausrichtung unserer chemiefreien Kalkschutztechnik von Anfang an elementarer Bestandteil der Geschäftsentwicklung. Unser Alleinstellungsmerkmal ist das natürliche Wirkprinzip, das die Natur zum Vorbild hat“, so der Geschäftsführer. „Bei den Bauteilen unserer Produkte achten wir besonders auf hochwertige und langlebige Materialien wie bleifreien Rotguß oder Edelstahl. Zudem muss unser Katalysator-Granulat nur alle fünf Jahre gewechselt werden, theoretisch wäre es sogar essbar ohne Nebenwirkungen. In jedem Fall kann es bedenkenlos im Hausmüll entsorgt werden“. Auf der Suche nach einem geeigneten sozialen Engagement lag es daher nahe, sich dem Naturschutz zu widmen. „Damit unsere Spendenaktion von möglichst vielen Kunden wahrgenommen und unterstützt wird, ist sie jetzt dauerhaft in den Vertriebsprozess integriert“.

Mitmachen ausdrücklich erwünscht: Garantieschein für Spende nutzen

Das Mitmach-Prinzip ist denkbar einfach: Zu jedem WATERCryst Produkt der Kleingeräteserien erhalten die Kunden einen Garantieschein. Dort finden sich alle wichtigen Informationen zum Garantieanspruch und der Produktregistrierung. Wenn sich die Kunden zur Registrierung ihres neuen WATERCryst Produktes entschließen, können sie sich als Dankeschön entweder für einen Service-Gutschein oder eine Spende an das Wasserschutzprojekt entscheiden. Die Spenden werden dann zweckgebunden an eine Natur- und Umweltschutzorganisation transferiert.

 

Hintergrund WATERCryst Wassertechnik GmbH & Co. KG

Das Technologieunternehmen WATERCryst ist führender Anbieter für chemiefreien Kalkschutz. Auf Grundlage des natürlichen Wirkprinzips der Biomineralisierung (Kalkkristallbildung) entwickelten die Tiroler Wissenschaftler Dr. Leiter und Dr. Walder vor über 20 Jahren eine zuverlässige Kalkschutzlösung für die Trinkwasser-Installation. Die Katalysator-Technologie schützt die Haustechnik und sichert eine effiziente Energieübertragung. Etwa 80 Mitarbeiter sind heute in Österreich und Deutschland tätig. Das Unternehmen produziert die Kalkschutzgeräte im eigenen Werk.

Zahlreiche Referenzanlagen sind europaweit in Betrieb. Kunden wie PUMA in Herzogenaurach, dm drogeriemarkt in Karlsruhe, das Max-Planck-Institut in München oder Center Parcs in Leutkirch im Allgäu vertrauen bereits auf den wirksamen Kalkschutz. Kalkschutzsysteme von WATERCryst eignen sich für den privaten und gewerblichen Objektbau, kommunale Einrichtungen und komplexe Wohnungsbauanlagen.

Ihr persönlicher Pressekontakt
WATERCryst Wassertechnik GmbH & Co. KG
Astrid Knoblauch
Max-Reichpietsch-Straße 2
D-51147 Köln

Tel.: +49 2203 9029954-433
E-Mail: astrid.knoblauch@watercryst.com

Zurück

© 2021 WATERCryst Wassertechnik GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.