Kaffeevollautomat, Kaffeemaschine und Wasserkocher entkalken ✖ Nie wieder

Das KALKSTOPP-EI

Speziell für den Einsatz in Kaffeevoll- und Kapselautomaten entwickelt, schützt es diese Geräte – aber auch Ihren Wasserkocher – vor Verkalkung.

Das KALKSTOPP-EI arbeitet mit unserer bewähr­ten WATERCryst-­Katalysator-­Techno­lo­gie nach dem Vor­bild der Natur. Am Granulat bilden sich durch die Ober­fläche kleinste Kalk­kristalle, die bei Erreichen einer bestimmten Größe wieder ans Wasser abge­geben werden und sich nicht mehr im Inneren von Espresso-, Kaffee­maschine oder Wasser­kocher anlegen. Die Wasser­härte wird dabei nicht verändert.

Dem Trinkwasser werden weder Chemi­kalien hinzu­gefügt noch die für den Körper so wichtigen Mineral­stoffe entnommen. Das Edel­stahl­gehäuse vom KALKSTOPP-EI kann sich bei bestimm­ten Wasser­quali­täten mit einer hauch­dünnen Kalk­schicht überziehen (anlaufen). Wir empfehlen daher, die Edel­stahl­ober­flächen regel­mäßig mit einem feuchten Baum­woll­tuch abzu­reiben.

Da Kalk ein wesent­licher Geschmacks­träger ist, bleibt der gute Kaffee­geschmack erhalten.

Geräteschutz & bester Kaffeegenuss

Das KALKSTOPP-EI wurde für den Einsatz in Kaffeevoll-, Kapsel­automaten & Espresso­maschinen konzipiert.

Auch Wasserkocher werden geschützt.

Bei regelmäßigem Abkochen von hartem Leitungs­wasser im Wasser­kocher bilden sich früher oder später Kalk­ablage­rungen, welche den Wir­kungs­grad ver­ringern und somit die Abkoch­zeit erhöhen. Auch hier hilft das KALKSTOPP-EI.

Pflegehinweise

Das KALKSTOPP-EI sollte alle sieben Tage für zehn Minuten thermisch desinfiziert (abgekocht) werden. Dies ist notwendig, damit das im Edelstahl­gehäuse befind­liche Granulat seine volle Kalk­schutz­wirkung bei­behalten kann. Zum Abkochen eignet sich ein handels­üblicher Wasser­kocher oder Topf.

Weitere Hinweise zum KALKSTOPP-EI finden Sie hier.

Anwendungsdauer

Das KALKSTOPP-EI schützt Ihre Geräte unter Berück­sichtigung unserer Pflege­hinweise bis zu fünf Jahre – bei bis zu zehn Tassen Kaffee täglich.

Sie möchten ein KALKSTOPP-EI?

Unser kleinstes Kalkschutzgerät im Sortiment können Sie hier für 50,– € inkl. MwSt. und Versand unter Angabe der gewünschten Menge und einer Lieferanschrift per E-Mail bestellen.

Haben Sie Fragen zum KALKSTOPP-EI? Hier finden Sie die wichtigsten Antworten.

Fragen zum KALKSTOPP-EI

Wofür brauche ich ein KALKSTOPP-EI?

Das KALKSTOPP-EI arbeitet mit der bewährten WATERCryst-Katalysator-Technologie nach dem Vorbild der Natur. Die im Wasser gelösten Calzium- und Carbonat-Ionen bilden bei diesem Verfahren kleinste Kalkkristalle, welche sich nicht mehr an der Espresso-, Kaffeemaschine oder dem Wasserkocher anlegen.

  • dem Trinkwasser wird nichts hinzugefügt und keine Mineralstoffe entnommen
  • die Wasserhärte wird nicht verändert
  • das KALKSTOPP-EI ist temperaturbeständig bis 200 Grad Celsius
Was muss ich bei der Anwendung des KALKSTOPP-EI beachten?

Das KALKSTOPP-EI darf ausnahmslos nur im Haushaltsbereich eingesetzt werden. Es ist für einen durchschnittlichen Kaffeeverbrauch von bis zu 10 Tassen pro Tag ausgelegt, kann aber auch im Wasserkocher angewendet werden.

Reinigen und entkalken Sie Ihre Kaffee- und/oder Espressomaschine gemäß der Bedienungs- und Wartungsanleitung des Herstellers. Hängen Sie das KALKSTOPP-EI einfach in den Wassertank Ihrer Maschine. Vor der ersten Anwendung sollte es für 10 Minuten lang im Wasser aufgekocht werden.

Je nach Kalkhaltigkeit des Wassers wird die Neuverkalkung Ihrer Maschine deutlich verzögert, ebenso die Lebensdauer von Ventilen, Heizungssteuerungen und anderen wichtigen Funktionselementen.

Wie lange kann des KALKSTOPP-EI angewendet werden?

Die Funktionsdauer beträgt – unabhängig von der Wasserhärte bei ordnungsgemäßem Gebrauch und regelmäßigem Aufkochen (aus Hygienegründen das KALKSTOPP-EI einmal pro Woche für 10 Minuten aufkochen) – bis zu fünf Jahre.

Schützt das KALKSTOPP-EI auch meinen Wasserkocher vor Verkalkung?

Sie können das KALKSTOPP-EI auch zum Schutz ihres Wasserkochers vor Kalkbildung verwenden. Legen oder hängen Sie es dazu in den Wassertank und kochen Sie das KALKSTOPP-EI einfach mit.

Besonders gut wirkt das KALKSTOPP-EI, wenn Sie den Wasserkocher nach dem Entleeren mit kaltem oder lauwarmem Wasser kurz nachschwenken. Das Ei sollten Sie ab und zu einfach mit einem Tuch abwischen, um seinen Glanz zu erhalten.

Welche Pflegehinweise gibt es?

Für eine gleichbleibend optimale Kalkschutzwirkung ist es wichtig, das KALKSTOPP-EI einmal pro Woche für 10 Minuten aufzukochen, wenn es in Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten zum Einsatz kommt.

Geben Sie das KALKSTOPP-EI nicht in die Geschirrspülmaschine und bringen Sie es nicht mit Reinigungs- oder Entkalkungsmitteln (Säuren und Essig) in Verbindung.

© 2020 WATERCryst Wassertechnik GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.