Have any Questions? +01 123 444 555

Trinkwasser-Qualität

Trinkwasser-Qualität

Was die Trinkwasserverordnung über die Qualität unseres wichtigsten Lebensmittels aussagt.

Bei der Gewinnung, Aufbereitung und Verteilung von Trink­wasser durch die Wasser­ver­sorger wird auf höchste Qualität geachtet. Die Ver­antwor­tung des Wasser­versor­gers für die Trink­wasser­qualität endet an der Wasser­uhr. Ab dieser Stelle bis zum letzten Wasser­hahn sind Sie als Eigen­tümer für die Quali­tät des Trink­wassers zuständig.

Trinkwasser-Installationen müssen mindes­tens entsprechend der aktuellen, allge­mein aner­kannten Regeln der Technik (a.a.R.d.T.) aus­geführt und betrieben werden. Unter den allge­mein anerkann­ten Regeln der Technik versteht man eine tech­nische Festle­gung, die von einer Mehr­heit repräsen­tativer Fach­leute als Wieder­gabe des Standes der Technik ange­sehen wird.

Die gesetzliche Haftung sowie die Kontroll-, Doku­menta­tions- und Anzeigen­pflichten wurden zum Schutz des Ver­brauchers teil­weise drama­tisch verschärft. Empfindliche Strafen sind hier möglich.

Alle Eigentümer von Häusern und Woh­nungen gelten als Betreiber von Trink­wasser-Ver­sor­gungs­anla­gen und müssen zusam­men mit dem Planer und Installa­teur Verant­wortung für die Qualität von Trink­wasser über­nehmen.

Ergreifen Sie daher die Initiative und informieren Sie sich über die für Sie passende Kalkschutzlösung. Unsere freundlichen Vertriebsmitarbeiter beraten Sie gerne.

Auszüge aus der TrinkwV

§4 TrinkwV, Allgemeine Anforderungen
Wasser für den menschlichen Gebrauch muss frei von Krankheitserregern, genuss­tauglich und rein sein.

§6(3) TrinkwV, Minimierungsgebot
Die TrinkwV fordert, dass die Konzen­tra­tion von chemischen Stoffen, die das Trink­wasser verun­rei­nigen oder in seiner Beschaffen­heit negativ beein­flussen, so niedrig gehalten werden, wie dies nach den a.a.R.d.T. mit vertret­barem Auf­wand unter Berück­sichti­gung von Einzel­fällen mög­lich ist.

§ 16(4) TrinkwV, Kontroll- & Dokumentationspflicht
Grundsätzlich dürfen nur vom Umwelt­bundes­amt gelistete und im Internet ver­öffent­lichte Stoffe und Chemi­kalien nach § 11 der TrinkwV dem Trink­wasser zugesetzt werden. Der Umgang mit diesen Stoffen muss bei öffent­lichen und gewerb­lichen Anlagen im Betriebs­handbuch schriftlich dokumentiert werden.

© 2018 WATERCryst Wassertechnik GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.
Wir verarbeiten Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern und das Teilen von Informationen in sozialen Netzwerken zu erleichtern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Datenschutz-Richtlinien
OK