"Kalk draußen – Keime drin" (Tagblatt, CH)

"Kalk draußen – Keime drin" (Tagblatt, CH)

  • 15.05.2017
Ein interessanter Beitrag im Thurgauer Teil des Schweizer „Tagblatt" vom 29.03.2017 informiert über mögliche Gefahren beim Einsatz von den seit 1970 etablierten Wasserenthärtern. Das Laboratorium des Kantons Thurgau testete Leitungswasser in 23 zufällig ausgewählten Privathäusern und Schulen auf seine bakteriologische Reinheit und die chemische Zusammensetzung unter dem Einsatz einer Enthärtungsanlage.
 
Zwar wird mit Hilfe von Ionentauschern und der Hinzugabe von Salzen die Wasserhärte sehr effizient reduziert und somit lästige Putzarbeiten vermindert, deren Einsatz birgt aber viele Gefahren. Festgestellt wurde eine deutlich erhöhte Konzentration an Bakterien (im extremsten Fall über das 600-fache des in der Schweiz festgelegten Höchstwertes), welche sich nicht nur negativ auf den Geschmack des Trinkwasser auswirken, sondern auch eine gesundheitliche Gefährdung bedeuten können. Die jährliche Wartung und Reinigung sowie eine eigene Desinfektion sind hier unerlässlich.
Aber lesen Sie hier selbst.
(Silvan Meile: "Kalk draußen – Keime drin", Thurgauer Zeitung, 29.03.2017, S. 15)

Der Beitrag wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:
St. Galler Tagblatt AG, CH-9001 St. Gallen, www.tagblatt.ch
© 2019 WATERCryst Wassertechnik GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.
WATERCryst verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern und das Teilen von Informationen in sozialen Netzwerken zu erleichtern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Datenschutz-Richtlinien
OK