Inhalt

Energiesparen
durch
Kalkschutz.

Chemiefreier Kalkschutz als aktiver Beitrag zur Energieeinsparung.

Die privaten Haushalte sind noch vor dem Verkehr und der Industrie die größten Energieverbraucher. Das Einsparpotential ist speziell in diesem Bereich entsprechend hoch. Ziel von WATERCryst ist die Verhinderung von Wärmeverlusten und eine optimale Energieausbeute. Denn im Hinblick auf einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen spielt die Einsparung von Energie und die Vermeidung von Energieverlusten eine entscheidende Rolle:

Ziel 1: Verhinderung von Wärmeverlusten

Kalkhaltiges Wasser führt bei der Erwärmung in Boilern, Durchlauferhitzern und Wärmetauschern etc. zur Verkalkung der Wärmeübergangsflächen. Es entsteht eine Kalkschicht mit enormer Isolationswirkung. Der Grund ist, dass die Wärmeleitfähigkeit von Kupfer 170-mal größer ist als von Kalk. Das wiederum führt zu einer Verlängerung der Aufheizzeiten und damit zu erhöhtem Energieverbrauch. Ein Kalkbelag von nur 2 mm Stärke reduziert die Übertragungswirkung um 60 %. Noch stärkere Anlagerungen können die Wassererwärmung sogar unmöglich machen.

Ziel 2: Positive Energie-Bilanz

Die Energieverluste steigen mit Zunahme der Kalkschicht enorm an. Die Folge: Eine negative Energie-Bilanz und damit hohe Kosten. So kann bei vorhandenen Kalkbelägen ein Energiemehrverbrauch beim Heizen von über 15 % anfallen.

Ziel 3: Energieeffizienz durch Kalkschutz

Kalkhaltiges Wasser neigt besonders bei Erwärmung zu Kalkausfall. Kalk ist ein schlechter Wärmeleiter und reduziert die Wärmeübertagung erheblich. Eine reduzierte Wärmetauscherleistung führt zu höheren Energieverlusten bei Heizkesseln oder verringertem Solarertrag bei Solarthermie-Anlagen.

Ein BIOCAT Kalkschutzgerät von WATERCryst kann dies effektiv bekämpfen!




Newsletter

Falls Sie unseren Newsletter nicht mehr bekommen möchten, können Sie die Zusendung abbestellen.